Es war einmal vor langer Zeit… genau genommen vor fast vier Jahren, da erschien Anfang 2006 eine neue Comic-Reihe mit dem Titel „Rebellion“. Der erst Storybogen dieser Reihe hieß „Mein Bruder, mein Feind“ und handelt von einem alten Jugendfreund Luke Skywalkers, mit dem Namen Janek Sunber welcher nun dem Imperium dient. So bleibt es natürlich nicht aus, dass sich die beiden Treffen. Alle Überredungsversuche Lukes, Sunber auf die Seite der Rebellion zu ziehen scheitern zunächst. Doch dann bietet Sunber überraschend an, sich mit der Rebellion treffen zu wollen um Daten zu übergeben. Natürlich sagen alle, dass das eine Falle ist aber Luke will trotzdem zum genannten Treffpunkt aufbrechen. Da kommt die Rebellen-Soldatin Deena Shan ins Spiel.

Luke Skywalker und Deena Shan

Die junge Dame plagen einige Selbstzweifel und sie möchte durch eine Teilnahme an dieser Mission ihren Wert für die Rebellion beweisen. Wenn auch widerwillig darf sie Luke begleiten. Am Treffpunkt angekommen gibt Luke das Kommando zum umziehen. Das neue Kleidungsstück für beide ist ein gepanzerter, eng anliegender, schwarzer Kampfanzug. Etwas früher in der Geschichte sieht man andere Rebellen in diesem Anzug außerdem noch einen schwarzen Helm tragen. Dadurch erinnert die Aufmachung noch viel mehr an die bekannte Rüstung der Sturmtruppen. Ums zusammenzufassen: Das Design ist gewöhnungsbedürftig aber interessant.
In diesem Anzug wurden nun im letzten Jahr beide Figuren als Comic-Pack herausgebracht. Dies ist bereits das zweite Comic-Pack mit Luke Skywalker und Deena Shan. Auch 2007 erschienen sie in ungewöhnlicher Aufmachung als Imperiale Offiziere verkleidet.
Beide Figuren sehen sich aufgrund der Uniform sehr ähnlich, sie haben auch beide die 22 Gelenke, welche mittlerweile zum Standard gehören, und tragen funktionsfähige Holster für ihre Blasterpistolen. Trotz der Ähnlichkeit haben beide Figuren absolut keine gemeinsamen Teile. Luke hat einen eindeutig maskulinen und Deena einen eindeutig femininen Körper. Diese sind mit Details fast schon überladen. Da wären die bronzefarbenen Linien und Details auf den Anzügen, die Rebellenlogos auf den Ellenbogen und Knien, die Interfaces auf den Unterarmen und der Schlauch der „Klimaanlage“ auf dem Rücken. Man kann diesen Figuren einen erheblichen Aufwand in der Herstellung und eine große Liebe zum Detail sehr gut ansehen. Bei den Gesichtern scheint Hasbro sich die Freiheit genommen zu haben, sich von der Comicvorlage zu lösen. Dort änderte sich das Aussehen der Charakter aufgrund des Einsatzes verschiedner Zeichner teilweise von Ausgabe zu Ausgabe sehr stark. So scheint Luke eine Zwischenlösung zwischen der Filmvorlage und den Comicerscheinungen zu sein, während bei Deena in meinen Augen kein offensichtlicher Bezug zu einer Quelle zu erkennen ist. In den Comics hat sie beispielsweise eine sehr markante Nase, welche mit der Stupsnase der Figur nicht zu vergleichen ist.
Interessant ist, dass dem Set nicht das Lichtschwert beigepackt ist, welches auf der Verpackungsrückseite zu sehen ist. Ich weiß nicht, woher das enthaltene Schwert stammt, es ist aber eindeutig nicht das Schwert, welches man als jenes von Luke Skywalker kennt.

Kommentar verfassen

Seitenarchiv
Tag-Cloud