Barriss Offee - Luminara Unduli's Padawan

Wenn man die heutige Figur auf Fotos sieht möchte man meinen, es würde sich um eine kleine Statuette von Gentle Giant oder ähnlichen handeln. Sie ist super detailliert ausgearbeitet, hat eine sehr dynamische Pose und wirkt wie ein Heldenstandbild. Dabei ist es eine reguläre 3 3/4″ Actionfigur – also ein Winzling. Es handelt sich um die Figur des weiblichen Jedi-Padawan Barriss Offee. Dieser Charakter tauchte in der Schlacht um Geonosis erstmals auf der Leinwand auf. Später wurde er vor allem durch die Serien „The Clone Wars“ und „Clone Wars“ bekannt. Hier stellt Barriss mit ihrer Meisterin Luminara Unduli immer das Muster-Meister-Padawan-Paar dar und gerät insbesondere mit Annakin und Ashoka in Konflikt.

Die Figur stammt aus der Saga-Reihe von 2003 als diese immer öfter auf das umfangreiche Zubehör verzichtete und den Figuren oft liebevoll ausgearbeitete, individuelle Bases beigelegt wurden. Diese Base zeigt als dreidimensionales Relief den Arenaboden auf Geonosis. Auf ihm ist ein zertrümmerter, in seine Einzelteile zerlegter Kampfdroide zu erkennen. Es wäre schön gewesen, wäre dieser noch extra lackiert worden. So wie er ist, in dem gleichen Sandton wie der Rest des Plastikteils ist er etwas unscheinbar. Außerdem hat die Base zwei Nippel auf denen die Löcher in den Füßen der Figur passen. Und diese braucht sie auch, denn leider ist die Figur alleine nicht fähig zu stehen. Die Beine sind absolut unbeweglich und in einer weiten Pose modelliert. Darüber wurde ein weiter Plastikrock gelegt, der einen sehr schwungvollen Eindruck vermittelt. Erst dann findet man das erste Gelenk in der Taille. Weitere sind nur noch am Hals, in den Schultern und der linken Hand eingebaut. In den Schultern sind es übrigens Doppeldrehgelenke, was für die damalige Zeit noch nicht so gewöhnlich war. Diese geben zumindest den Armen einen großen Spielraum.

Die Figur weist ein paar Parallelen mit der zuvor besprochenen Mace Windu-Figur auf. Auch Barriss hat nämlich einen Magneten in der Hand und einen metallenen Lichtschwertgriff. Der Magnet hier ist jedoch wesentlich stärker, so dass das Schwert immer sicher hält. Aufgrund des Metallgriffes ist die Schwertklinge entfernbar. Ein aufsteckbarer Blasterblitz sorgt hier für einen weiteren Eindruck von Dynamik in der Figurgestaltung. Das letzte Zubehörteil ist der Plastikmantel mit der Kaputze. Dieser ist nämlich abnehmbar und offenbart eine Kurzhaarfrisur. Als ich dies das erste Mal sah, war ich sehr überrascht. Ich hätte gedacht, Barriss trägt langes Haar.

Aber ich wollte ja von den Parallelen zu Mace Windu schreiben. Diese Figur hat nämlich den gleichen, zum Schrei geöffneten Mund – und was soll ich sagen? Bei dieser Figur funktioniert das einfach besser. Es gliedert sich schön in die gesamte Optik der Figur ein und sieht alles andere als blöde aus. Unterstützt wird dieser Eindruck auch durch die Farbgebung. Hier ist nahezu jedes Teil bemalt. Das fällt am Körper zwar nicht so auf, aber selbst der dunkle Rock wurde in einem leichten Braunton schattiert. Die Hände und das Gesicht sind erbsengrün mit vielen kleinen Details. So sind die Augen sehr schön gemalt und im Mund wurden die Zähne betont. Natürlich fällt auch das Gesichtsmuster auf und bei dieser Figur wurden sogar die Fingernägel bemalt.

So ist diese Figur nun also keine Actionfigur im Wortsinne sondern tatsächlich eine kleine Statue. Als solche funktioniert sie aber hervorragend, weil sie in einer dynamischen fast epischen Pose festgehalten wurde. Ähnlich wie die etwas größeren Unleashed-Figuren von Hasbro, die ungefähr zur gleichen Zeit erschienen. Sie ist ganz bestimmt kein Spielzeug, sondern eher ein schönes Sammlerstück für die Vitrine. Die Base passt übrigens noch zu weiteren Figuren aus der Serie, mit denen sie sich verbinden lässt. Ich werde das Gelegenheit hier noch einmal zeigen.
Ich besitze Barriss Offees Meisterin Luminara Unduli schon seit ihrem Erscheinen und habe mich sehr gefreut, dass ich diese Figur nun endlich mal ergattern konnte, Beide sind im gleichen Stil angefertigt und passen hervorragend zusammen. In meinen Augen ist das eine unbedingte Kaufempfehlung, trotz des Statuettenfaktors.

Damit kommen wir wieder zur Vorschau auf den nächsten Artikel. Diese ist die selbe, wie auf diesen hier:  Gleicher Film, gleiche Szene. Es wird jedoch auch alles enthalten sein, was Star Wars und das Figurensammlen für mich so cool macht: Ein abgefahrenes Alien!

Modellierung:★★★½☆ 
Bemalung:★★★½☆ 
Artikulation:★½☆☆☆ 
Zubehör:★★★★☆ 
Gesamt:★★★¼☆ 3.25/5 

Ein Kommentar zu Muster-Padawan

Kommentar verfassen

Seitenarchiv
Tag-Cloud