Um hier die Serie der Star Wars-Artikel mal wieder zu unterbrechen, will ich die Gelegenheit beim Schopfe ergreifen und meinen zweiten Gastbeitrag auf diesem Blog veröffentlichen. Ich habe vor ein paar Tagen einige Bilder aufgenommen, die sehr gut zu einigen anderen passen, an dieser Stelle in den letzten Monaten veröffentlicht wurden.

Als ich nämlich aus dem Fenster unseres Flurs schaute musste ich feststellen, dass ein großer Teil des Ausblicks durch ein riesiges nahezu perfektes Spinnengewebe nebst Bewohner verbaut wurde. Ich habe die Gelegenheit genutzt und mit der Fuji FinePix S7000 ein paar Aufnahmen angefertigt. Das Ganze ist sowohl gruselig als auch unglaublich interessant anzuschauen.

Beim Betrachten braucht ihr übrigens keine Angst haben – Alle Bilder sind durch eine stabile Doppelverglasung hindurch aufgenommen worden.

4 Antworten auf Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft

  • Durchde sagt:

    Hi, Super Fotos, gefallen mir. Habe mir vor kurzem auch eine Fuji gekauft die 100 fs und probiere noch viel rum.
    Vielleicht magst Du etwas zu den Einstellungen sagen die DU verwendet hast ?

    Gruß Durchde

  • Arne sagt:

    Hi Durchde,

    die Fuji stand lediglich auf Automatik und Makro war aktiv. Bin selber erstaunt, dass die aus der Hand so gute Makroaufnahmen macht :-)

    Gruß Arne

  • Durchde sagt:

    Supi! Wie nah warst Du denn dran . Hast Du den Ausschnitt evtl. stark vergrößert ?

  • Arne sagt:

    Ja, fast komplett gezoomt … durch die Scheibe hindurch … ca. 30 cm entfernt von dem ‚Haustier‘!

Kommentar verfassen

Seitenarchiv
Tag-Cloud