Clonetrooper

In einem weiteren Set aus der ersten „Order 66“-Reihe von 2007 – dem sechsten von sechs Sets – ist Jedi-Meister Yoda und ein Kashyyyk Trooper enthalten. Typisch für die erste Reihe ist, dass auch hier noch ein relativ geringer Aufwand betrieben wurde um das Set einzigartig zu gestalten. Dies wurde bereits beim Mace Windu mit Galatic Marine deutlich und wird in diesem Seit noch offensichtlicher.

Yoda und Kashyyyk Trooper

Yoda und Kashyyyk Trooper

Auch die Yoda Figur erschien in dieser Form bereits in der „Revenge of the Sith“-Reihe (RotS). Hier wurde aber die Figur durch kein weiteres Zubehör oder eine geänderte Farbgebung ergänzt. Aus diesem Grunde habe ich die Figur auch in der Verpackung belassen. Für die Fotos habe ich die ursprüngliche Variante herangezogen. Eine austauschbare Hand, welche einen losen Stock greifen kann, zeigen meine Bilder nicht. Eine weitere Hand, in die das Lichtschwert fest einmodelliert wurde ist ebenfalls enthalten. Dadurch ist das Schwert fest mit der Figur verbunden und das ist auch notwendig, denn ursprünglich wurde diesem Yoda eine Art Sprungvorrichtung mitgeliefert, mit dem man die Figur auf Knopfdruck in die Luft schleudern konnte. Dadurch wurde auch ein Federmechanismus ausgelöst, welcher immer noch in der Figur eingebaut ist. Um diesen Mechanismus aufzuziehen muss man den Oberkörper und den Unterkörper gegeneinander verdrehen. Ausgelöst wird er dann durch ein leichtes Ankippen der Füße. Weiterlesen

Seit dem bekannt wurde, das der Schauspieler Samuel L. Jackson in seiner Rolle als Mace Winde uuunbedingt ein lila Lichtschwert haben wollte, schien es bei Hasbro Gesetz zu sein, dass alles, was mit Mace Windu zu tun hat und eigentlich nur ein bekanntes Spielzeug in neuem Lack ist, lila lackiert zu sein hatte.

Mace Windu und Galactic Marine

Mace Windu und Galactic Marine

Es gab bereits ein komplettes Mace-Windu Attack Batallion mit Klonen in zwei Waffengattungen und natürlich lila, es gibt ein lila Raumschiff, welches niemand anderem als Mace Windu gehören soll und es gab einen lila Astromechdroiden ebenfalls Eigentum von Mace Windu. Und weil’s den Galactic Marine noch nicht in lila gab, hat man es zu Anfang der „Order 66“-Reihe im Jahr 2007 als gute Idee empfunden ihn in ebender Farbe als zweites von sechs Sets zusammen mit einem Mace Windu herauszubringen. Und wenn das Prinzip der Reihe in meinen letzten beiden Figurenbesprechungen noch nicht so klar zum tragen kam, weil insbesondere die Jedi-Figuren noch zu den Besseren gehörten, in diesem Set ist es mehr als deutlich zu erkennen: Der Trooper ist ein Repaint (neues Farbkleid) und Mace Windu ist eine Figur, die es bereits seit 2005 gab mit ’nem neuen Mantel. Kein neuer Anstrich, nichts Innovatives, nur’n Mantel. Weiterlesen

Weiter geht es mit Befehl 66 bzw. der Figurenserie zu diesem Thema. Gestern stellte ich Set 3 von 6 aus 2008 vor, heute ist das letzte Set an der Reihe. Enthalten sind ein Weequay-Jedi und ein ARC Trooper mit unbekanntem Namen und vermutlich auch unbekannter Herkunft.
Was die Herkunft des Jedis angeht war ich zwei Missverständnissen aufgesessen, welche mir letztendlich verdeutlichten, dass auch seine Herkunft nicht so klar ist.

Master Sev und ARC Trooper

Master Sev und ARC Trooper

Ursprünglich hatte ich ihn nämlich mit dem Jedi Sora Bulq verwechselt, welcher sehr kurz in Episode II zu sehen war. Dies war er aber nicht. Sein tatsächlicher Name ist Meister Sev. Augetaucht ist er in einem Comicband zu den „Clone Wars“-Zeichentrickserien. Ich kann noch nicht einmal sagen, ob diese Story in Deutschland bereits erschienen ist, gelesen habe ich sie aber nicht. Das zweite Missverständnis war, dass ich davon ausging, dass der Kopf dess Jedi vom Weequay Skiff Guard aus 1997 stammt. Weiterlesen

Quasi als Nachtrag zu meinem gestrigen Artikel hier noch ein kleines Stopmotion-Video, welches mir während meiner Recherche in die Hände fiel. Auch wenn’s ein wenig hakeln mag, wurde es doch sehr stimmungsvoll umgesetzt.

Es sind alle der gestern gezeigten Figuren enthalten. Man kann sich also einen schönen Überblick verschaffen. Den Rancor werde ich vielleicht irgendwann später mal besprechen. Momentan gibt es für mich interessantere Figuren auf meiner Warteliste.

Nun aber viel Spaß:

Der Youtube-Channel des Erstellers ist übrigens eine wahre Fundgrube, kleiner“ Star Wars“-Stopmotion-Kunstwerke. Alles nicht perfekt, aber man merkt dem Ganzen immer wieder die Liebe zum Detail an.

Nachdem nun fast alle Figuren wieder an einem Platz stehen, kann es an dieser Stelle direkt weiter mit den Besprechungen meiner Neuanschaffungen gehen. Den Anfang werden ein paar Figuren-Doppelpacks machen, die zwischen 2007 und 2008 bei der Kette Target als „Order 66 Exclusives“ erschienen. Diese zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass ein neu angemalter, bereits vorhandener Klon und ein Jedi mit neuem Zubehör enthalten waren.
Allein deswegen ist das heute vorgestellte Set schon ein kleines Schmankerl. Denn der Jedi, der hier enthalten ist, ist eine komplett neue Figur. Und weil gerade diese Figur so grandios ist, gibts mit diesem Artikel wieder eine riesige Bildergalerie.

Tsui Choi und Barc Trooper

Tsui Choi und Barc Trooper

Bei dem Set handelt es sich um das dritte von sechs der 2008er-Serie Tsui Choi und Barc Trooper. Gerade weil der Charakter des Aleena-Jedi Tsui Choi ursprünglich auf einen Podracer aus Episode I zurück geht und in den Comics sehr populär ist, geht man zuerst davon aus, dass es sich um eine reine Figur des Erweiterten Universums handelt. Dem ist aber nicht so. Dieser Jedi ist in Episode III ganz klein zu erkennen, wie er auf Kashyyyk eines dieser libellenartigen Reittiere reitet. Ursprünglich war vorgesehen, ihn in der Ratsszene zu integrieren, was aber dann doch nicht umgesetzt wurde. Weiterlesen

Seitenarchiv

Tag-Cloud