Episode II

Im heutigen Artikel geht es um einen Charakter, welcher 2005 als eine der letzten Figuren in der Original Trilogie Collection erschien, bevor dann erst einmal lange Zeit der Figuren-Fokus auf Episode III lag. Es ist die umbaranische Senatsgehilfin und Assistentin von Kanzler Palpatine, Sly Moore, welche in dieser Rolle und diesem Kostüm in Episode II und Episode III zu sehen war.
Ihre offensichtliche Aufgabe bestand darin, dass der Kanzler nicht so allein auf seinem Podium steht, und dass ihn durch ihre Erscheinung eine leicht geheimnisvolle Aura umgibt. Etwas interessanter wird es, wenn man sich mit der Hintergrundgeschichte der Dame beschäftigt, welche so nicht in den Filmen thematisiert wurde. Als machtsensitives Kind wurde Sly Moore durch Darth Maul von ihrem Heimatplaneten entführt und in einer Höhle versteckt, in der sie von den Geistern längst verstorbener Sith Lords angegriffen wurde. Zum Glück war sie ein starkes Mädchen und hielt lange durch, bis Darth Sidious sie letztendlich rettete und wieder gesund pflegte. Natürlich hat er sich dem Mädchen gegenüber nur als Palpatine von Naboo ausgegeben und es groß gezogen und in den Taktiken und der Kunst der Politik unterrichtet. Dabei war sie maßgeblich daran beteiligt, ihn bei seinen Intrigen zu unterstützen. Sie kam sogar in den Verdacht der Jedi, als diese bemerkten, dass die Sith die höchsten Ebenen der Republik infiltriert hatten … zu spät, wie wir alle wissen. Weiterlesen

Bei dem Charakter der heutigen Figur hatte ich mir damals zum Erscheinen von Episode II eigentlich mehr erwartet. Immerhin gab es zu ihm bereits eine Sneak Peak-Figur, die wirklich vielversprechend war. Letztendlich hatte Zam Wessel im Film aber nur eine Rolle, die aus kaum mehr, als Rumstehen, Weglaufen und Totgehen bestand. Das ist wirklich schade aber auch in meinen Augen eines der Hauptprobleme der Nebenfiguren der Prequel-Trilogie. Denn für weitaus mehr sind sie alle nicht gemacht. Sie überleben kaum einen Film wurden aber im Vorfeld riesig aufgeblasen. Denkt doch nur mal an Darth Maul, Qui-Gon Jinn, Griveous, Jar Jar … ach nein, schlechtes Beispiel. Gut, aber heute soll es um Zam Wessel gehen, der ruchlosen Kopfgeldjägerin, die von Jango Fett angeheuert wird, Königin Amidala zu ermorden, weil er das vermutlich aus terminlichen Gründen nicht schaffte und … naja, erst später im Film sterben sollte.

Die erste Figur zu Zam Wessel erschien, wie bereits genannt, Anfang 2002 als Schlusslicht der Power of the Jedi-Reihe. Diese Figur zeigte den Charakter mit verhülltem Gesicht, in dezenter Pose mit überschaubarer Artikulation. Jedoch war sie insgesamt eine recht ansehnliche Figur, die gerade durch den Schleier etwas Geheimnisvolles in sich barg. Später im Jahr, als Episode II mit der Saga-Reihe seine eigenen Figuren bekam, gab es dann noch einmal eine Zam und im die geht es in dieser Figurenbesprechung. Weiterlesen

Bail Organa - Alderaan Senator

Heute möchte ich an dieser Stelle keine Figur eines Jedi, Alien oder großen Bösewichts besprechen. Dennoch geht es um einen Helden. Und zwar um den Senator der Galaktischen Republik Bail Organa, Vertreter von Alderaan. Er ist nicht nur Mitbegründer der Rebellenallianz, er war auch maßgeblich daran beteiligt, dass die letzte Hoffnung der Jedi, die Kinder von Anakin Skywalker, vor dem bösen Imperium verborgen wurden und sicher aufwuchsen. Unter größten Gefahren hat er selbst einen der beiden Zwillinge, das Mädchen Leia, zusammen mit seiner Frau adoptiert und großgezogen. Und das obwohl er als Mitglied des nunmehr imperialen Senats notwendigerweise oft in Kontakt mit dessen Schergen kam. Seien es imperiale Inquisitoren, als auch der Handlager des Imperators und nichtsahnende Vater, Darth Vader Höchstselbst …. ja, oder aber: Es geht um eine winzige Nebenrolle in Episode II.

Es ist interessant, dass auch die Actionfigur zu Bail Organa von 2003, im ersten Eindruck langweiliger ist, als all das, was man entdeckt, wenn man sich im Detail mit ihr befasst. Aber fangen wir erst einmal mit dem Offensichtlichen an, das, was sofort ins Auge fällt, wenn man die Figur aus ihrer Verpackung befreit hat. Weiterlesen

Super Battle Droid Builder with Droid Factory Assembly Mold

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob ich bei der heutigen Figur von einer Action-Figur sprechen kann. Denn eigentlich handelt es sich nicht nur um eine Figur, sondern um ein komplettes Spielset unter dem Titel „Super Battle Droid Builder with Droid Factory Assembly Mold“. Aber es wurde natürlich in Hasbros Actionfiguren-Linie verkauft und lässt sich damit natürlich wunderbar kombinieren und somit ist es auch Thema für diesen Blog. Das Set stammt aus dem Deluxe-Ableger der Saga-Reihe von 2003. Der gleichen Reihe, der zum Beispiel auch der kuriose Deluxe Obi-Wan zuzuordnen ist, den ich hier vor knapp zwei Jahren mal besprochen habe.

Die Figur stellt einen unfertigen Super-Kampfdroiden dar. Die „Unfertigkeit“ äußert sich darin, dass der komplette Rumpf mit Kopf nicht an der Figur enthalten ist. Man erhält nur einen Rahmen, an dem die Arme, das Bauchteil und die Beine angebracht sind. Weiterhin gibt es in dem Set eine große Formpresse, die man aus mehreren Teilen zusammenbauen muss und einen Topf mit Knetmasse. Letztere wird hier jedoch „Quick-Steel“ genannt. Weiterlesen

Anakin Skywalker - Tatooine Attack

2012, ein neues Jahr! Es wird Zeit mal einen Artikel fertig zu stellen, der hier schon seit Ewigkeiten auf der langen Datenbank herumgammelt. Also lasst uns beginnen.

Ich befinde mich mit meiner Figuren – Besprechungsreihe ja thematisch immer noch auf Tatooine zur Zeit von Episode II. Diesem Bereich ist auch die heutige Figur zuzuordnen. Es handelt sich um den Anakin Skywalker in der „Tatooine Attack“-Version von 2002. Diese Figur stellt Anakin Skywalker demnach, wie die Evolutions-Figur von 2008 als Padawan von Obi-Wan dar. Hierbei insbesondere die Szene, in der er seine Mutter bei den Tusken findet und anschließend wegen ihres Todes Rache an dem ganzen Stamm übt. Weiterlesen

Seitenarchiv

Tag-Cloud