Expanded Universe

Als 2005 die ersten Figuren zu Revenge of the Sith herauskamen hatten die Fans recht bald einen Favoriten erkoren. Es war der Klon-Soldat der Elite-Truppen von Imperator Palpatine mit den roten Markierungen, welche besser unter dem Namen Shock Trooper bekannt sind. Im Film sind sie zu sehen, wie sie den frisch ausgerufenen Imperator nach Mustafar begleiten um den verletzten Darth Vader zu bergen.

Imperator Palpatine und Commander Thire

Die Figur des Shock Troopers war recht bald nur noch schwer zu bekommen und wurde zu deftigen Preisen gehandelt obwohl es nur ein Repaint in der laufenden Produktion des Standardklons war – oder vielleicht auch gerade deswegen, weil dies meist auch bedeutet, dass mindestens eine Variante seltener zu bekommen ist.
Dieser Popularität ist es dann wohl auch zu verdanken, dass Hasbro das Design dieses Troopers in der Vergangenheit mehrfach aufgegriffen hat um einige seiner zahlreichen Eigenkreationen zu erschaffen, welche dem von Hasbro erweiterten Erweiterten Universum entstammen – also in keiner anderen offiziellen Publikation außer den Figurenreihen zu sehen sind. Weiterlesen

Mein Output wurde in den letzten Wochen etwas zurückgefahren. Eigentlich sollte dieser Artikel mit den Worten „Wie angekündigt…“ beginnen. Nun ist meine letzte Figurenbesprechung aber weit über einen Monat her und ich fürchte dass sich manch einer gar nicht mehr daran erinnern mag, was ich denn damals angekündigt habe.

Obi-Wan Kenobi und AT-RT Driver

Mit diesem und folgenden Artikeln will ich mich meinen Neuanschaffungen der „Order 66“-Sets befassen, welche 2007 und 2008 als Exclusive bei der Kette Target erschienen. Den letzten Artikel zu diesem Thema hatte ich bereits im Dezember letzten Jahres im Rahmen einer kleinen aber unvollständigen Serie verfasst. Darum möchte ich hier gar nicht mehr so sehr auf die Gestaltung dieser Sets eingehen, dies habe ich für Interessierte schon einmal in meinem ersten Artikel zu dem Thema gemacht (Oder einfach mal hier alle Artikel zum Thema anzeigen lassen). Also dann … voran!

Weiterlesen

Der aufmerksame Beobachter dieser Seiten (wobei für mich immer im Raum steht, ob es den überhaupt gibt) wird es kaum für möglich halten, aber ab heute wird dort oben rechts in der Rubrik „Ich lese gerade“ ein anderes Buch als noch in den letzten fünf Monaten zu sehen sein.

Wars Rebel Force 2 - Die Geisel

Ich brauche in der Regel zwar lang ein Buch zu lesen aber fünf Monate für 170 Seiten sind selbst bei mir anormal. Woran hat’s gelegen? Nun im November begann ich meine Regale umzubauen und mir fiel die Comicsammlung der monatlichen Serie mit ihren ersten Bänden in die Hände. So habe ich bis letzte Woche alle 79 Bände noch einmal durchgelesen um mir die Inhalte noch einmal auf’s neue einzuprägen. Und in den letzten Tagen habe ich dann die Lektüren von  Star Wars Rebel Force 2 – Die Geisel zu ende bringen können. Dieses Buch ist Band Zwei einer Jugendbuchreihe, welche als lockere Fortsetzung der Reihen „Jedi Padawan“ (ab 1999), „Jedi Quest“ (ab 2002) und „Der letzte Jedi“ (ab 2005) gilt. Weiterlesen

Bereits vor zwei Wochen hatte ich ein Comic-Pack besprochen, in dem Luke Skywalker mit einer seiner Freundinnen enthalten war. Da Luke in den Filmen etwas heldenuntypisch nie sein Mädchen bekam war dieses Thema natürlich ein gefundenes Fressen der Autoren des Erweiterten Universums. Aber er hatte ja die Bürde des letzten Jedi zu tragen und konnte sich nie all zu lang einer Frau hingeben. – So zumindest die offizielle Version der Geschichte.

Luke Skywalker und Mara Jade

Solch Lotterleben ist selbstverständlich eines Helden nicht angemessen und so kam es dass mit der vielbeachteten Romanserie von Timothy Zahn, der sogenannten Thrawn-Trilogie, Luke Skywalker die Frau kennenlernen sollte, die er später heiratete: Mara Jade. Der Beliebtheit dieser Romanserie und den dazu erschienen Comic-Bänden ist es sicher zu verdanken, dass Mara auch eine der beliebtesten Charaktere des Erweiterten Universums wurde und bereits 1998 als eine der ersten Action-Figuren eines Nicht-Film-Charakters erschien. So war es überraschend, als 2007 eine neue Ausgabe der Figur im Rahmen der Comic-Packs zusammen mit Luke Skywalker erschien. Charaktere aus den Comics erfuhren bisher selten ein Update durch Hasbro. Dort scheint man sich aber vorgenommen zu haben alle Charaktere der 98er Expanded-Universe-Wave einer Überarbeitung zu unterziehen. Weiterlesen

Da leitet George Lucas seine Star Wars-Filme immer mit den Worten „Es war einmal vor langer Zeit…“ ein um den Fantasy-Character der Handlung zu unterstreichen und dennoch ist die Zahl der Menschen, die meinen Star Wars wäre Science-Fiction nicht gering. Über diese Zeilen hinaus gibt es keine Zuordnung zu unserem realen Geschehen. Innerhalb des Star Wars- Universums sieht das ganz anders aus. Die Geschichten, die diverse Autoren im sogenannten Erweiterten Universum unterbringen dehnen sich zeitlich immer weiter über die Grenzen der Filme aus. Wie in der realen Welt ist auch dort ein besonderes Ereignis Ausgang der Zeitrechnung. Bei den Christen ist es die Geburt Jesu und bei Star Wars die Schlacht um Yavin, also den Ereignissen welche in Episode IV, dem ersten Film von 1977 gezeigt werden.

Darth Talon und Cade Skywalker

So gibt es Geschichten, die bereits 5000 Jahre und weiter vor dieser Schlacht passierten. Damit schaffen sich die Autoren einen möglichst großen Freiraum um völlig neue Geschichten zu erzählen ohne bedeutende Ereignisse der stark erschlossenen Epoche während der Filme zu gefährden. Seit Mitte 2006 geht man im Bereich der Comics einen anderen Weg und hat sich, ausgehend von dieser Schlacht, 130 Jahre in die Zukunft  bewegt.
Erzählt wird die Geschichte eines Nachfahren Luke Skywalkers, welcher in einer Zeit lebt, in der mal wieder ein Imperium ausgerufen wurde, welches von den Sith angeführt wird. Dieser Jedi heißt Cade Skywalker. Er erschien 2008 zusammen mit einer der Handlangerinnen des gegenwärtigen Sith-Imperators Darth Krayt. Weiterlesen

Seitenarchiv

Tag-Cloud