Fernsehen

Wie an dieser Stelle schon freudig bemerkt und kundgetan, geht es ja im November mit einer neuen Stromberg-Staffel weiter. Genauer am 3. November. Bisher wurde bereits verlautbart, dass Stromberg das bekannte Büro der Capitol-Versicherung verläßt und in einer Filiale auf dem Lande seinen Dienst verrichten soll.
In kurzen Spots mit einer Länge ganz knapp an der Wahrnehmungsgrenze macht Pro7 nun Werbung für die Internetseite www.finsdorf.de, dem Juwel der Heide. Hier erfährt man auf einer gräßlichen Webpage im feinsten Retro-Stil vieles über ein Dorf mit AKW, Kneipe und Wanderweg. Zur Einstimmung ein Zitat:

Highlight ist eine der größen Futterwiesen in Deutschland. 20 Hektar feinstes, naturbelassenes Weidegrass wird sie beeindrucken.

Bei dem Örtchen Finsdorf handelt es sich der größten Wahrscheinlichkeit nach also um den Ort, in den Stromberg demnächst versetzt wird. Ist doch auch auf der Internetseite die Werbung für Capitol-Versicherungen großflächig angebracht. Wie dort zu lesen ist, wird auch Finsdorf bald eine Filiale bekommen.

Jetzt heißt’s für mich nur noch: Erwartungen niedrig halten, Ausdauer und Vorfreude bewahren – Nur noch wenige Wochen!
Und das Tollste: Nur wenige Tage drauf, am 8.11. beginnt auch die zweite Staffel von „The Clone Wars“!

Heute habe ich mit Begeisterung lesen dürfen, dass im November die neue Staffel von Stromberg startet. Bernd Stromberg wird in ein kleines Versicherungsbüro auf dem Lande versetzt und ich freue mich schon jetzt, wie der realistische Fernsehchef, den deutsche Drehbuchautoren erfunden haben, sich in dieser Situation wieder durch die Fettnäpfchen wühlt. Aber jetzt ganz ruhig bleiben, nicht in eine übertriebene Erwartungshaltung verfallen und bis November abwarten…

Quelle:
http://www.dwdl.de/story/22376/neue_strombergstaffel_via_twitter_verkndet/

Vor einiger Zeit und vielleicht auch noch heute lief auf Pro Sieben ein Werbespot neben vielen. Dieser eine Spot ließ einem sehr lange im Ungewissen, wofür er eigentlich wirbt. Nun, eigentlich war der beworbene Gegenstand schon recht bald klar: um Schuhe sollte es gehen. Waren doch die beiden teilnehmenden Personen nur von den Fußsolen aufwärts zu den Waden zu sehen. Die Schuhe änderten sich jedoch stetig und ganz eindeutig waren auch verschieden Sportschuhmarken erkennbar. Wer wirbt hier also für was oder wen?

Ganz zum Schluß kam dann die Auflösung es handelte sich um einen Schuhverkäufer im Internet. Nur das, was er da verkauft und wie er das schreibt, das sieht schon sehr merkwürdig aus:

Marken Turnschuhe

Marken Turnschuhe

Was soll das denn sein? Und wer kann sowas lesen ohne sich ’ne Gehirnwindung zu brechen? Marken mit dem Namen Turnschuhe? Marken und Turnschuhe? Was für Marken? Essensmarken?

Was kostet das Erstellen und Veröffentlichen eines solchen Spots, dass es egal ist, ob der richtig beschriftet wurde? Vielleicht sollte ich mir auch mal einen Kaufen. Ich würde Werbung für Toast Brot, Milch Reis, Baby Nahrung und Blumento Pferde machen.

Und da ich es selbst leider auch nie fertig bringe fehlerfrei zu schreiben. Und mich dieses immer sehr ärgert obwohl es mich nichts kostet, möchte ich noch erwähnen, dass die Musik im Spot gesungen von Marit Larsen sehr schön ist.

PS: Und ich halte auch nichts davon, Schuhe ohne sie probe gelaufen zu haben, zu kaufen.

Seitenarchiv

Tag-Cloud