R2-D2

Wenn’s denn schon neu losgeht, dann aber richtig. Ich habe mich mal an einer Video-Review versucht. So ganz zufrieden bin ich zwar nicht, hätte ich es aber besser machen wollen, dann wäre es womöglich noch nciht fertig. Also: Raus damit!

Ich bespreche hier die Sideshow Deluxe Sixth Scale R2-D2, welche ich vor zwei Wochen ganz frisch bekommen habe. Eine tolle Figur leider mit einigen sehr fragilen Schwachstellen. An einigen Stellen wäre etwas mehr Metall sicher hilfreich gewesen.

Viel Spaß mit dem Video – und hoffentlich viele Kommentare!

Bevor morgen wieder eine neue Folge der Spielzeugtruppen beim Rebellenstuetzpunkt erscheint, will ich heute noch schnell das Behind-The-Scenes zur nunmehr vorletzten Folge loswerden.
Diese Folge hat eine bewegte Entstehungsgeschichte, weswegen ich hier die Story in einigen Vorstadien zeigen möchte. Wer weiß, vielleicht gefällt euch ja eine ganz andere Version, als die, die letztendlich veröffentlich wurde.
Natürlich gehe ich dabei natürlich wieder ein wenig auf Probleme beim Fotografieren ein, wie ich es ja auch schon im letzten Behind-The-Scenes angefangen habe. Außerdem gibt es wieder einmal ein wenig Hintergrundmaterial, die übliche Figurenbeschreibung und einen Blooper – also eine Panne während der Aufnahmen zu diesem Strip. Weiterlesen

Battle Pack - Shield Generator Assault

In jeder neuen Figurenreihe bringt Hasbro seit einer gewissen Weile immer wieder sogenannte Battlepacks heraus. Diese Sets enthalten meist eine gewisse Anzahl von Figuren, welche zu einem großen Teil bereits zuvor erschienen sind. Manchmal sind sie dann nur neu bemalt, haben einen neuen Kopf oder irgendein anderes neues Feature oder es ist einfach nur ein bestimmtes Zubehör beigepackt, welches der Sammler gerne besitzen möchte. Manchmal, ganz selten, ist tatsächlich eine neue Figur enthalten, welche Hasbro bereits entwickelt hat, welche aus irgendeinem Grunde aber nicht in der normalen Linie veröffentlicht werden konnte. Weiterlesen

Es war schon ein etwas merkwürdiger Moment, als ich als Kind das erste Mal Star Wars sah. Der Film begann mit zwei Robotern, die durch ein Gefecht staksten und sich dabei unterhielten. Man begleitete fast ausnahmslos diese Roboter und auf einmal trennten sie sich im Streit. Der Film folgt anschließend nur noch dem kleineren der beiden, Erzwo-Dezwo mit Namen. Und der wurde dann von kleinen, braun gekleideten Zwergen mit leuchtenden Augen gefangen genommen. Nach seiner Gefangennahme trifft er in einem riesigen, merkwürdigen Raupengefährt seinen Kollegen wieder, sie werden an einen jungen Farmer verkauft und dann erst nimmt die Geschichte richtig ihren Lauf.

R2-D2 (Jawa Capture)

George Lucas hat also einige Filmminuten investiert, damit der Zuschauer zwei Maschinen in sein Herz schließen kann und ihnen so etwas, wie Gefühle, Anteilname und vor allem Humor zutraut. Gut investierte Minuten, denn nur so konnten diese beiden Droiden Generationen von Zuschauern so sehr ans Herz wachsen, wie es der Fall ist.
Um eine dieser Maschinen – nämlich R2-D2 oder Erwzo-Dezwo – dreht sich dieser Artikel. Ich hatte für diesen Beitrag ja schon einen gewissen Jawa-Inhalt angekündigt und so wundert es nicht, dass dieser R2 in dem Moment dargestellt wird, in dem er von den Schrottsammlern überrascht und durch einen Ionenstrahl gelähmt wird. Diese Figur, welche auf einem Vorgänger aus der Vintage Original Trilogy Collection (VOTC) aus dem Jahr 2004 basiert gehört mit zu den schönsten Figuren des Charakters, die bisher erschienen sind. Weiterlesen

Seitenarchiv

Tag-Cloud