Regalsysteme

Endlich steht wieder alles an seinem Platz, die Vitrinen sind wieder voll! Ich habe nun also alle Figuren entsprechend ihres Erscheinungsdatums aus meinen Episoden-sortierten Regalen herausgesucht und in den frei gewordenen Vitrinenplatz einsortiert. Bei den älteren Figuren bin ich dabei immer nach dem Sammler-Führer „Star Heroes Collector“ von 2006 vorgegangen. Seit dessen Erscheinungsdatum ist jedoch eine Weile vergangen und viele Figuren neu auf den Markt gekommen. Und da ich mir vielleicht eine Menge merke aber ganz sicher keine Figuren-Erscheinungsdaten habe ich mir als Quelle für die weiteren Einsortierungen das Fotoarchiv der Sammlerseite rebelscum.com herangezogen. Letztendlich bin ich mit der Sortierung bis ungefähr Mitte 2008 vorgedrungen. Der erste Teil meiner Saga-Legends-Figuren bilden den momentanen Abschluß meiner Vitrinensortierung.

Alle Vitrinen wieder vollständig befüllt

Und wie viele Figuren habe ich nun mit den neuen Vitrinen zusätzlich unterbringen können? Weiterlesen

Momentan hänge ich wirklich ein wenig hinterher mit meinen Blog-Einträgen. Aber nicht nur dort, auch bei meinem Umbauprojekt stellen sich momentan Verzögerungen ein.
Mittlerweile sind die neuen Vitrinen zwar vollständig mit Figuren befüllt, ich muss aber nun die entstandenen Lücken in meinen Regalen durch Umstellen wieder schließen. Dies wird sicher noch ein Weile benötigen.
Heute habe ich noch ein Bild von einem Zwischenstand. Nachdem ich nämlich in meinem letzten Artikel gezeigt habe, wie ich meine Figuren von 2003-2004 in die neuen Vitrinen verschoben habe mussten natürlich auch die restlichen Figuren in der letzten Vitrine weiter vorgezogen werden.

Den Freiraum werden zukünftig Figuren aus den Billy-Regalen füllen

Nachdem ich dies getan hatte, zeigte sich, dass ich die beiden breiteren Vitrinen bis auf wenige Figuren von 2005 fast vollständig für neue Figuren nutzen konnte. So viele schöne, große Lücken für neue Figuren habe ich in meinem Regal schon lange nicht mehr gesehen.

Gestern war es so weit. Meine neuen Vitrinen kamen an! Das hat ja wieder mal wieder richtig gut geklappt. Am 01.09. habe ich ein Angebot angefragt, am 03.09. habe ich dieses fernmündlich korrigiert, Geld überwiesen und gestern standen die Teile schon fertig vor meiner Haustür. Das klingt im ersten Moment nicht sehr beeindruckend, man sollte sich aber vor Augen führen, dass es sich um individuelle Maßarbeiten handelt. Die Vitrinen haben also nirgends fertig herumgestanden und mussten nur verpackt werden, die musste erst einmal jemand planen und bauen! Ich bin mal wieder begeistert von meinem freundlichen Vitrinenhersteller.

Die beiden neuen Vitrinen 70 cm x 100 cm kurz nach der Wandmontage

Zum Glück hatte dann gestern auch noch mein Bruder Zeit und wir konnten die Teile direkt an die Wand schrauben. Die bedeutete zwar auch, dass wir ein Bild umhängen und ausrichten mussten, ging aber dennoch recht flott von statten. Allmählich haben wir ja auch etwas Übung darin.
Als mein Bruder dann ging, war ich hin und her gerissen. Ins Bett oder doch noch ein paar Figuren umstellen? Weiterlesen

Es ist mal wieder so weit. Nach knapp einem Jahr (siehe meinen Artikel zu den Umbaumaßnahmen) muss ich wieder einmal feststellen, dass meine Regalfläche, welche ich in der Regel zum Aufstellen von Figuren-Neuerscheinungen verwende so gut wie aufgebraucht ist. Dies resultiert zum einen aus den zahlreichen neuen Figuren, welche in letzter Zeit erschienen, als auch in der Tatsache, dass ich in den letzten Monaten zahlreiche Figuren aus der Zeit von 2003-2004 nachgekauft habe. Diese mussten natürlich an ihren korrekten Platz in meinen Vitrinen und verdrängten damit bereits vitrinierte Figuren von 2005 wieder zurück ins Regal.
Außerdem habe ich für „The Clone Wars“ und „Clone Wars“ basierte Figuren bisher nur ein Regalbrett zur Verfügung und gerade in diesem Bereich erschien eine unglaubliche Menge interessanter Figuren.
Und dabei steht momentan eine Menge meiner Neuanschaffungen noch nicht einmal an seinem endgültigen Platz. Den müssen sie sich ja erst einmal durch einen Artikel in diesem Blog verdienen. Kurzum: Ich brauche also neuen Vitrinenstellplatz. Weiterlesen

Im März stieß ich bei Caschy auf das Panorama-Tool “Microsoft Image Composite Editor“ mit dem es nahezu ein Klacks ist, Panoramabilder zu knipsen. Einfach Kamera auf einem Stativ aufbauen (geht auch ohne, dann besteht aber die Gefahr unansehnlicher Parallaxefehler) knipsen, was das Zeug hält, per Drag and Drop in die Software ziehen, mit Mutti telefonieren und in der Zwischenzeit wird das Panorama ohne irgendein Zutun zusammengeklöppelt.

Natürlich war dies für mich der willkommene Anlass sozusagen eine Generalübersicht über mein Figurenzimmer zu erstellen. Leider kommt man nicht umhin, zum Betrachten ein Browserplugin zu installieren aber ich hoffe, das Ergebnis lohnt sich, weil man nahezu auf jede Figur im Detail zoomen und evtl. so manch dunkles Geheimnis meines Zimmers aufdecken kann. Vielleicht hat ja auch jemand Lust, die Veränderungen im Vergleich zum November oder Oktober zu dokumentieren. Ich denke, ich werde dieses Panorama in Zukunft auch in meine Artikel einbauen um auf die eine oder andere Figur zu verweisen ohne sie umständlich zu beschreiben.

Für die Panoramafunktion bitte das Vorschaubild anklicken


Seitenarchiv

Tag-Cloud