Todesstern

Gibt es eigentlich irgendjemanden, der Han Solo-Figuren spannend findet? Ich meine jetzt nur die Figuren, auf der Leinwand ist Han Solo echt ’ne coole Otter – aber die Figuren, was ist daran schon interessant? Durchschnittlich aufregendes Kostüm … ein Mensch kein Alien … für mich ist das nur Püppieregal-Staffage.

Han Solo auf dem Todesstern

Und dabei lässt Hasbro sich so manches einfallen um auch diesen Charakter an den Mann zu bringen. Am Besten klappt das übers Zubehör und da sind die Fans einfach zu kriegen. Entweder ist es ein Stoffmantel, oder ein paar Granaten, ganz früher war auch mal ein Jabba dabei und vor wenigen Jahren gab es mal das unglaubliche Foltergerät oder aber gleich der komplette Millenium Falke beigepackt. Auch ein gutes Verkaufsargument und sogar vor kurzem hier im Blog ist die Idee eine große Anzahl zusätzlicher Figuren beizupacken. Was also kann der im letzten Artikel von mir angekündigte Han Solo an neuem bieten und muss er dass überhaupt? Weiterlesen

Zu den Charakteren, welche im Rahmen der Figurenreihen immer mal wieder veröffentlicht wurden gehören selbstverständlich die Hauptcharaktere der beiden Trilogien. Aktuell verlagert sich der Fokus sehr stark auf Anakin bzw. Darth Vader und Obi Wan. Früher war dies eindeutig Luke Skywalker. Aber das war vor dem Zeitpunkt, zu dem George Lucas beschloss, dass die Star Wars Trilogien nicht die Geschichte von Luke sondern von Anakin sein sollten.

Luke Skywalker (Death Star II)

Luke Skywalker (Death Star II)

Dieser erschien zuerst sehr oft in seinem Tatooine-Outfit. Nachdem man ihn Ende der Neunziger auf menschliche Proportionen reduziert hat gab es da eine Figur, welche über lange Zeit immer wieder verwendet wurde. Dann Anfang der 2000er legte Hasbro dann den Fokus auf das Episode VI-Kostüm, welches im Film immer mal ein wenig variiert wurde aber im Grunde nur der schlichte Anzug ist. Ein Beispiel aus dieser Zeit ist die Figur, welche ich hier vor kurzem erst besprach. Es folgten aber noch andere. Richtig exzessiv wird der Charakter dieser Episode wieder seit 2008 bearbeitet und so geht es in diesem Beitrag um die neuste Ausgabe dieses Kostümes. Weiterlesen

Heute habe ich das erste Mal das englische Wort „Dignitary“ nachgeschlagen. Man verwendet es als Figurensammler doch recht häufig, der „Imperial Dignitary“ ist schon fast ein geflügeltes Wort seit den Vintagezeiten Anfang der 80er. Und was heißt es nun? „Würdenträger“ ist des Rätsels Lösung – ein kaiserlicher bzw. imperialer Würdenträger. In dieser Aufgabe gehört er zum engsten Beraterkreis des Imperators und ist in Episode VI mit seinen Kollegen im Hintergrund zu sehen.

Imperialer Würdenträger Kren Blista-Vanee

Der erste dieser Würdenträger, Sim Aloo, erschien bereits 1985 und wir mussten ganze 18 Jahre warten, bis 2003 endlich ein Nachfolger angekündigt wurde. Dieser ist nun der Gegenstand dieses Artikels und hört auf den Namen Kren Blista-Vanee. Er wurde seinerzeit nach dem gleichen Konzept hergestellt, wie die kürzlich besprochenen Figuren Tanus Spijek und J’Quille: Ein Körper für zwei Charaktere. Die zweite Figur ist in diesem Falle ein dritter, zur selben Zeit erschienener Würdenträger mit dem Namen Janus Greejatus. Diese Lösung lag auf der Hand, da beide lediglich eine dunkle, weite Robe tragen. So teilen sich die beiden nicht nur den starren Körper, sondern auch die Beine und die Hände. Lediglich die Köpfe und Arme sind unterschiedlich.

Weiterlesen

Seitenarchiv

Tag-Cloud